Logo

Gesundheit & Lifestyle






  Gesundheitstipps - Gesundheitsempfehlungen


  Wenn die Erkältungszeit beginnt

Werden die Tage kürzer und das rotgefärbte Laub der Bäume fällt sacht zu Boden, ist die kalte Jahreszeit nicht mehr weit entfernt. Man hüllt sich in warme Kleidung und sucht wieder schnell die wohlige Wärme in den eigenen vier Wänden. Oftmals mit einem heißen Tee und einer Wolldecke ausgestattet, findet ein ruhiger besinnlicher Abend auf der Couch statt. Alles erscheint so friedlich und mollig warm – wäre da nicht die Welt der Bakterien und Viren. Sie halten Einzug und geben ihr emsiges Bestreben Menschen zu überfallen nicht so schnell auf. Opfer finden sie zu Genüge in öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulen, Kindergärten und an den Arbeitsplätzen. Dem kann man schwer entgehen, wenn man einen normalen Alltag leben muss. Dann eines morgens verspürt man plötzlich ein Kratzen im Hals und dies wird von einem immer wiederkehrendem Niesen begleitet. Schon fühlt man sich schlapp und die ersten Anzeichen von einem Kopfschmerz machen sich breit. Spätestens dann weiß man genau, dass ein Infekt stärker als das eigene Immunsystem war. Nun ist meist guter Rat teuer. Am liebsten würde man sich ins Bett legen und nichts mehr tun müssen, mit dem Wissen, dass die nächsten Tage sehr unangenehm werden könnten. An diesem Punkt sollte man vielleicht einmal darüber nachdenken, wie man dem Immunsystem auf die Beine helfen könnte. Was kann man tun, damit man nicht sofort angesteckt wird?









Vorbeugen ist besser als leiden!

Es gibt so einiges an wirksamen Methoden, den Körper widerstandsfähiger zu machen. Ein Wundermittel ist die Bewegung an der frischen Luft. Verschiedene sportliche Aktivitäten stärken und halten so manche Erkrankung bei einem regelmäßigen Gebrauch fern.

Dies wäre vielleicht das Richtige für Sie:
Hinweis Gesundheitstipp: Wandern
Hinweis Abwehrkräfte stärken
Hinweis Vitamin D tanken

Vieles kann für die Gesundheit getan werden. Vielleicht merkt man den Erfolg nicht sofort, doch wenn alle Mitmenschen krank mit einer Erkältung zu kämpfen haben und einem selbst es aber blendend geht, wird man schnell entdecken, wie effektvoll diese Ratschläge sein können. Man muss es sich nur zu Herzen nehmen.

So ist auch die Sauna sehr beliebt, denn sie vermag aus einem schlappen Immunsystem ein wahres Kraftpaket zu erschaffen.
Hinweis Immunsystem in der Sauna stärken

Eine gesunde und vitaminreiche Kost wirkt ebenfalls vorbeugend und ist außerdem noch für vieles andere an Beschwerden sehr zu empfehlen. Zusätzlich vermag auch noch der Granatapfel dem Immunsystem kräftig auf die Beine helfen. Studien belegen die Wirksamkeit dieser einzigartig schmeckenden Frucht. Überraschend, wenn man liest was so an Schmackhaftem in der Natur für uns Menschen bereitliegt. Finden Sie nicht auch ?
Hinweis Das Naturwunder Granatapfel

Doch auch das ausreichende Trinken ist oberstes Gebot! Holundersaft und Ingwertee sind zur Vorbeugung eine sehr erfolgversprechende Wahl. Wie wichtig Wasser für uns ist, hat schon Sebastian Kneipp vor langer Zeit entdeckt. Seine Anwendungen können Sie jederzeit Zuhause ausführen und sich dabei wie in einem Wellness-Urlaub fühlen. Nicht nur angenehm, sondern auch hilfreich zeigt uns das Element Wasser, wie heilend und gesundheitsfördernd es sein kann. Auf dieser Seite bekommen Sie einen Einblick in die Welt der Wasseranwendungen. Beachten Sie auch die Unterthemen, denn hier haben wir für Sie sehr viele nützliche Informationen bereitgestellt.
Hinweis Wasserdoktor Kneipp

Ebenfalls kann man seiner Nasenschleimhaut im Vorfeld die Arbeit erleichtern. Ständig im Kampf gegen Staub, Pollen, Bakterien und Viren, ist sie zeitweise leicht überreizt. Mit regelmäßigen Nasenspülungen kann man sie in ihrer Arbeit hilfreich unterstützen. Zum Dank wird sie so manchen Schnupfen in die Flucht schlagen können.


..und doch erwischt

Natürlich helfen diese oben genannten Maßnahmen nach einer Ansteckung nicht mehr sofort.

Was tun? Sich aus der Apotheke ein starkes Medikament holen? Bekanntlich wirken sie ja sofort, aber ist dies wirklich gesund? Werden hier nicht nur Symptome bekämpft und vielleicht sogar eine Krankheit verschleppt? Hört man nicht oft von diesen Fällen, die durch eine verschleppte Erkrankung eine Herzmuskelentzündung bekamen? Aber hält nicht auch die Natur einiges an wirksamen Arzneien für den Kranken bereit? Fragen über Fragen! Nun ein paar hilfreiche Antworten:


Wirksame Tipps – ganz ohne lästige Nebenwirkungen

Zum Glück muss nicht immer gleich der Griff zu starken Medikamenten stattfinden. Die Natur hat über uns ein Füllhorn an wirksamen Naturheilkräuter ausgeschüttet, wenn man nur weiß, wie man sie nutzen kann. Hilfreiche Ratschläge werden von Generationen zu Generationen überliefert. Sie belasten den Körper nicht und vermögen kräftig unterstützend zu wirken.
Hinweis Phytotherapie nach Kneipp

Nimmt man hier nur einmal die Kamille. Stirnhöhlen und Nasennebenhöhlen wissen eine Inhalation mit diesem Wunder der Natur zu schätzen. Sie sollte in keinem Haushalt fehlen. Getrocknet kann sie lange aufbewahrt werden und bei Bedarf als altbewährtes Hausmittel genutzt werden. Von dieser Heilpflanze gibt es vieles Wissenswertes zu berichten. Sehen Sie selbst:
Hinweis Die Arzneipflanze Kamille

Vitamine, gesunde Ernährung, frische Luft und ausreichend zu Trinken gelten als wichtig, um den Heilprozess anzukurbeln. Trinken ist daher sehr wichtig, weil die Flüssigkeit den festsitzenden Schleim verflüssigt und so leichter zum Ablaufen bringen kann. Frische Luft im Zimmer wirkt oft Wunder. Die verstopfte Nase öffnet sich ein wenig und auch der Husten wird besser. Da der Körper schwer gegen die Viren zu kämpfen hat, sind Vitamine und eine leichte Kost angesagt. Schweres Essen wäre in solchen Zeiten nur eine zusätzliche Belastung für den Kreislauf. Nikotin und Alkohol müssen komplett gestrichen werden, denn sie führen eher zu einer Verschlimmerung als zur Heilung.


Wenn die Temperatur steigt

Da der Körper einen Kampf gegen den Infekt auszuführen hat, macht sich bei dieser Schwerstleistung auch einmal eine erhöhte Temperatur bemerkbar. Wärmeempfindliche Keime werden durch die Temperatur vernichtet und dem Immunsystem wird kräftig auf die Beine geholfen. Doch wenn Fieber entsteht wird das Körpergefühl des Kranken immer elender. Die Glieder schmerzen, der Kopf brummt und man schwitzt und hat Schüttelfrost im Wechsel. Bekannt ist wohl jedem die Wirkung einer Schwitzkur. Behandlungsbedürftig ist Fieber erst ab ca. 39,5°C, außer man leidet an Erkrankungen die Fieber nicht zulassen. Schwitzkuren sind auch für Patienten mit einer Herz-Kreislauf Erkrankung nicht unbedingt anzuraten.


Heilende Rezepturen mit der Kraft der Natur


Ein kleines Wort zum Schluss

Anhaltende Beschwerden und ein schwerer Krankheitsverlauf sollten immer durch einen Mediziner abgeklärt werden.


..nun wünschen wir Ihnen, dass Sie gesund durch die kalte Jahreszeit kommen. Wir hoffen unsere Tipps sind hilfreich und Sie versuchen ein wenig davon zu erkunden.









Das könnte Sie auch interessieren:

Grüner Tee - Der Gesundheitstee


Gesundheitstipp Wassertreten


Kneippkur in Sachsen-Anhalt


Ginkgo-Hautpflegeprodukte


Anti-Aging-Tipp: Bewegung ist Leben - Leben ist Bewegung


Die Heilpflanze Aloe Vera


Anti-Aging aus der japanischen Küche


Verwendung des Nachtkerzenöles in Kosmetika


Hautpflege mit Olivenöl


Der kalte Wickel nach Kneipp


Edelweiss - die Heilpflanze


Arnika-Kräuterbalsam


Nordic Walking - Lauftechnik und Training


Empfehlungen zur Hautpflege


Die Früchte des Arganbaumes


Sonnenlicht ist notwendig, aber auch gefährlich


Kneippkur in Brandenburg


Gesundheitstipp: Das Fußbad


Zurück zur Natur


Kneippkurorte in Nordrhein-Westfalen






Das könnte Sie auch interessieren:

Gesundheitstipp: Spezielle Fußbäder


KNEIPP'sche Naturheilverfahren


Ordnungstherapie nach Kneipp


Schwibbögen


Joggen - die positiven Effekte


Gesundheitstipp Barfußlaufen


Gründe für das Wandern


Die Heilkraft der Natur in der Ginkgo-Essenz


Tipps für einen gesunden Schlaf


Die eigenen Abwehrkräfte stärken


Das therapeutische Armbad zu Hause durchführen


Ginkgo-Hautpflegeprodukte


Kneippsche Wickel


Mit Anti-Aging-Hautcremes gegen Falten


Wohnräume - Spiegel der Seele


Wissenswertes über Pflanzenöle


Nahrungsergänzungsmittel


Das Arganöl - Herstellung, Inhaltsstoffe, Verwendung


Nordic Walking - Eine Einführung


Informationen zu Nahrungsergänzungsmitteln






Das könnte Sie auch interessieren:

Mein Horoskopshop


Das Olivenöl


Kneippkurorte in Niedersachsen


Kneippkur in Baden-Württemberg


Spieldosen


Edelweiss-Hautcreme


Positive Aspekte beim Radfahren


Salz - weniger ist mehr!


Functional Food - Gesundheit im Essen?


Die Nachtkerze und das Nachtkerzenöl


Die Olive


Gesundheitstipp: Fahren Sie Rad




Informationsseiten G+L:    Trends    Unsere Haut    Pflanzenöle    Speiseöle    Nahrungsergänzungen    Hautpflegeprodukte   
Gesundheitstipps:    Nordic Walking    Joggen    Wandern    Sauna    Radfahren    Wassertreten    Armbad    Fußbad    Barfußlaufen   
   Wasserdoktor Kneipp    KNEIPPsche Naturheilverfahren    Kneippsche Güsse    Kneippkur und Kneippkurorte   
Pflanzen helfen heilen:    Arzneipflanze Arnika    Vom Olivenbaum    Vom Ginkgobaum    Vom Arganbaum    Aloe Vera   
   Grüner Tee    Edelweiss    Nachtkerze    Die Echte Kamille    Der Granatapfel    Die Ringelblume   
Specials:    Anti-Aging-Tipps    Volkskunst    Persönliche Horoskope    Deutsche Liedtexte    Tiroler Pferdewasser®   
Online-Shops:    Mein Gesundheitsshop    Der Vitalshop   
Impressum und Kontakt Kundeninformationen    Webdesign